IM HERZEN HAMBURGS

G.C. Breiger – Kaffeegenuss aus der Speicherstadt

G.C. Breiger steht für Herkunft: Denn auf die Herkunft des Kaffes wird besonders Wert gelegt und genauso viel auf die eigenen Wurzeln. Der heutige Firmensitz ist die Hamburger Speicherstadt mit seinen charakteristischen Lagerhäusern. Die jahrzehntelange Erfahrung als Kaffeehändler, die große Leidenschaft für Kaffee und das fundierte Kaffeewissen des Hamburger Unternehmens, machen G.C. Breiger Kaffees zu einem hochwertigen Genusserlebnis für Gastronomie, Hotellerie, Bäckereien, Cafés und Coffeeshops.

ENG MITEINANDER VERBUNDEN

Kaffee und Hamburg – eine unschlagbare Kombination 

Im Jahre 1888 setzte Kaiser Wilhelm II den Schlussstein und eröffnete somit den ersten Abschnitt der Hamburger Speicherstadt als Freihafen. Dabei behielten die Hamburger Kaufleute das Privileg, Waren zollfrei zu lagern, zu veredeln und zu handeln. Dadurch konnte Hamburg zum Handelszentrum für Kaffee aufsteigen und an weltweiter Bedeutung für den Kaffeehandel gewinnen.

Schon über 100 Jahre ist es her und noch immer steht Handel sowie Kaffee im Fokus unserer geschichtsträchtigen Stadt. Als einer der größten Lagerhauskomplexe der Welt wurde die Speicherstadt 2015 sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Aber nicht nur die historischen Lagerhäuser machen Hamburg für Kaffee besonders, sondern auch der Hamburger Hafen. Dieser ist der bedeutendste und größte europäische Hafen für Importkaffee, da fast alle Kaffes aus den Anbauländern hier einen Zwischenstopp machen. 

EIN EXKLUSIVER GENUSS, DER NICHT NUR GUT TUT, SONDERN AUCH GUTES TUT!

G.C. Breiger Kaffees werden...

KAFFEE MIT HERKUNFT

Entdecken Sie G.C. Breiger Kaffees

MLIMA Breiger

"MLIMA" – Der Kaffee vom Berg

Die Kaffeebohnen für MlimaCoffee werden von der Machare Estate Farm in Tansania bezogen und sind mit dem Direct-Trade Siegel zertifiziert. Die Machare Farm erfüllt höchste soziale Standards sowie alle Anforderungen an einen nachhaltigen und umweltgerechten Anbau.

Direkt unterhalb des Regenwaldes, am Hang des Kilimandscharos, reifen die Kaffeekirschen für den MlimaCoffee heran. Der Kilimandscharo wird somit zum Namensgeber für diesen Kaffee. Denn "Mlima" heißt auf Suaheli "Berg". 

Der hochwertige Mlima-Farmkaffee überzeugt durch vielseitige Aromen, welche im klassischem Trommelröstverfahren individuell ausgeprägt werden: von mild, bis kräftig sowie fruchtig oder mit einer Karamellnote. 

IKA Breiger

Single-Origin-Coffee aus Kolumbien

Trommelgerösteter Fairtrade-Kaffee aus Kolumbien: IkaCoffee geht mit der Zeit. Für einen besonderen und nachhaltigen Kaffeegenuss. Genau deswegen ist unser IkaCoffee Espresso auch Bio-zertifiziert! 

Dem IkaCoffe gibt hier ein einheimisches Volk den Namen. Das Volk lebt in der Gebirgskette Sierra Nevada de Santa Marta in Kolumbien. Dort werden die Kaffeepflanzen für IkaCoffee angebaut und wachsen in weit über 1000 Meter Höhe ganzjährig im Schatten. Das besondere Klima des küstennahen Hochlands beeinflusst dabei das Aroma der Kaffeebohnen. 

Der kolumbianische Fairtrade-Kaffee besticht durch fruchtige Noten von Aprikose oder feine Aromen von Schokolade.