Ressourcen schonen: GRÜNER DENKEN, GESÜNDER ARBEITEN

Bedenkt man einmal, wieviele Stunden viele von uns tagtäglich in Büros verbringen, wird schnell klar, welchen beachtlichen Einfluss diese Orte auf uns ausüben – auf unsere Gesundheit, unsere Launen und schlichtweg unser Wohlbefinden. Ebenso großen Einfluss üben aber auch wir mit unseren Verhaltensweisen und Angewohnheiten aus: Gehen wir jeden Tag aufs Neue achtlos mit Ressourcen um, wird sich unser ökologischer Fussabdruck merklich vergrößern. So sind es oft die kleinen Schritte, die am Ende den großen Unterschied machen.

Und was für uns gilt, gilt selbstverständlich auch für die Dinge die uns umgeben. Ob Rechner, Drucker, Spül- oder Kaffeemaschine, in Büros sind sie alle meist im Dauereinsatz. Wer bei der Büroeinrichtung mitbestimmen darf, sollte daher auf energieeffiziente Richtlinien schauen. Hier können Zertifikate weiterhelfen. 

Gebrauchtmaschinen: Hohe Qualität garantiert lange Nutzungsdauer

Gewohnt ist man oft - auch bei Kaffeemaschinen - nach einem Neugerät zu suchen. Doch insbesondere Qualitätsmaschinen wie Kaffeevollautomaten für das Büro haben auch Ihren Preis. Wie wäre es mit einer preiswerten Alternative, die obendrein noch Ressourcen spart? Beim Kauf einer Gebrauchtmaschine wird die Lebensdauer voll ausgenutzt und die Abfallmenge auf Deponien reduziert. Sie tun was Gutes für die Umwelt und genießen gleichzeitig Qualitätskaffee zum Schnäppchenpreis. Durch unseren eigenen technischen Service bereiten wir gebrauchte Geräte einwandfrei wieder auf und bieten sie auf Anfrage an. Das ist doch sinnvoll, oder?

Kaffee: Leckere Kaffeesorten aus biologischem Anbau

Wo viel geleistet wird, wird auch viel verzehrt. Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern daher meist eine Auswahl an Getränken und Snacks zur Verfügung. Heißgetränke spielen dabei eine herausragende Rolle. Sie sind Muntermacher, Genuss- und Imageprodukte zugleich. Gerade in größeren Büros werden beachtliche Mengen Kaffee getrunken, weshalb auch bei seiner Auswahl das Augenmerk auf Nachhaltigkeit liegen sollte. Ökologisch angebaut und fair gehandelt, sorgt nachhaltiger Kaffee für ein gutes Gewissen.

Wasserspender: nachhaltig, gesund und hygienisch

Gerade bei heißen Sommertemperaturen kann ein frisch gekühltes Wasser besonders wohltuend sein. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit lohnt sich das Aufstellen eines Wasserspenders allemal, hierbei entfällt insbesondere der Faktor Flaschen-Logistik. Eine hygienische und frische Flüssigkeitsversorgung im Büro wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter aus, zugleich bietet die Nutzung auch einen preislichen und ökologischen Vorteil gegenüber Flaschen.

Unsere Angebote für Sie

Umweltfreundliche Alternativen: Saubere Reinigung

Bei Papier, aber auch bei Verpackungsmaterial lohnt es sich, auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen. Hersteller bieten inzwischen Füllmaterial und Paketband als Recyclingprodukte an und empfehlen sogar, Kartons mehrmals zu verwenden. Auch bei den Reinigungsmitteln gibt es bereits sehr wirksame und ökologisch unbedenkliche Reiniger, die in der Wirkung den chemischen Alternativen in nichts nachstehen. 

Müll: PRAKTISCH VERMEIDBAR durch Mehrwegsysteme

Mülltrennung, die zuhause ja zumeist die Regel ist, sollte natürlich auch am Arbeitsplatz beherzigt werden. Ach ja, haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie sich unnötiger Abfall durch To-Go-Geschirr reduzieren oder zumindest unschädlicher machen ließe? Hier gilt: Müll am besten ganz vermeiden und stattdessen eigene Gefässe und Mehrwegbecher zum Auffüllen mitbringen. Wer auf Coffee-to-go und Take-Away-Essen nicht verzichten kann, könnte wenigstens unnötige Tüten weglassen und auf nachhaltige Verpackungsvarianten aus beispielsweise Altpapier oder Naturfasern achten. Viele Unternehmen bieten bereits Einweggeschirr und Kaffeebecher aus 100% nachwachsenden Rohstoffen an. 

Energie sparen: KLEINE SCHRITTE – GROSSE WIRKUNG

Und wie ist es um Ihren Umgang mit Wasser, Heizung oder Strom bestellt? Der eine mag es mollig warm, um sich am Arbeitsplatz wohl zu fühlen. Der andere braucht es frisch. Hochgedrehte Heizungen bei gleichzeitig geöffneten Fenstern sind vermeidbar. Eine durchdachte Klimatisierung ist umweltfreundlich, unterstützt das Wohlbefinden der Mitarbeiter und kann erheblich Kosten reduzieren. Das gilt auch für Geräte, die mit Stand-by- oder Stromsparmodus ausgestattet sind. Nichtgenutzte Bildschirme oder Computer können von Mitarbeitern gänzlich ausgeschaltet werden. In Sachen Beleuchtung sind die Unternehmen aufgefordert. Sie sollten Bewegungsmelder installieren und – wenn nicht längst geschehen – auf LEDs umsteigen. Doch auch hier gilt: jeder einzelne ist gefragt – und der Letzte macht das Licht aus.

Unsere Produktempfehlungen für Sie