Kaffeemaschinen für die Gastronomie: So finden Sie das ideale Gerät

27 4 725x625 Header business gastro

Die passende Kaffeemaschine

Egal ob Restaurant oder Café: Ein guter Kaffee gehört dazu. Mit der richtigen Bohne, vor allem aber mit der richtigen Kaffeemaschine, können heiß aufgebrühte Spezialitäten zum Alleinstellungsmerkmal eines Gastronomiebetriebs werden – und zum Kundenmagneten. Vor der Anschaffung einer Gastro-Kaffeemaschine sollten Sie sich eine Reihe von Fragen stellen. So finden Sie das genau das

Latte Macchiato, Cappuccino und Espresso: Um Ihren Kunden alle Wünsche erfüllen zu können, lassen sich mit den meisten Kaffeemaschinen für die Gastronomie verschiedene Kaffeevarianten zubereiten. Die zwei dominierenden Bauarten sind Siebträgermaschinen und Vollautomaten. Unabhängig von Ihrer finalen Wahl sind dies die wichtigsten Entscheidungskriterien:

  • Qualität: Kaffeemaschinen für Gastronomiebetriebe müssen jederzeit einsatzbereit sein und wie ein Schweizer Uhrwerk laufen. Aufgrund der intensiven Nutzung sind sie mit Geräten für den Privathaushalt nicht vergleichbar. Wer hier an der falschen Stelle spart, zahlt am Ende womöglich doppelt. In unserem Sortiment finden Sie deshalb nur Marken-Maschinen führender Hersteller. Höchste Funktionssicherheit und Verlässlichkeit sind dabei selbstverständlich.
  • Bedienbarkeit: Ist der Laden voll, muss es schnell gehen. Eine einfache und intuitive Bedienung der Kaffeemaschine ist deshalb besonders wichtig. Hier punkten Kaffeevollautomaten, denn das Gerät bereitet verschiedene Kaffeespezialitäten – wie der Name schon sagt – vollautomatisch zu. Auch Siebträgermaschinen decken das ganze Kaffeespektrum ab, benötigen dafür allerdings einen Barista als Mitarbeiter.
  • Optik: Hier punkten Siebträgermaschinen, wenngleich sich auch hochwertige Kaffeevollautomaten durch ein edles Design auszeichnen. Die klassisch-wertige Edelstahloptik eines Siebträgers vermittelt Kunden auf den ersten Blick Kaffee-Know-how und versprüht italienisches Flair.
  • Kaffeequalität: Ob ein Espresso aus einer Siebträgermaschine oder einem Kaffeevollautomaten kommt, schmeckt ein wahrer Kenner sofort. Nichtsdestotrotz bieten auch Kaffeevollautomaten ein gute und gleichbleibende Kaffeequalität – bei allen Zubereitungsformen. Vor der Wahl der richtigen Kaffeemaschine sollte man deshalb seine Kunden-Zielgruppe festlegen.

Kaffeemaschinen für alle Bedürfnisse – diese Faktoren beeinflussen Ihre Wahl

Zu klein, zu groß, zu teuer: Die beste Kaffeemaschine für die Gastronomie bringt nichts, wenn sie nicht zu den Gegebenheiten Ihres Gastronomiebetriebs passt. Diese vier Faktoren sollten Sie bei der Wahl im Blick haben:

 

  • Tassenanzahl: Verkaufen Sie täglich 10, 50, 100 oder sogar noch mehr Tassen Kaffee? Das beeinflusst die Wahl der Kaffeemaschine enorm, ganz unabhängig von ihrem Typ – und deshalb ist das auch der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrer Kaffeelösung.

 

  • Größe: Wie viel Platz haben Sie in Ihrem Café oder Restaurant zur Verfügung? Zwar ist eine ausladende Siebträgermaschine sicherlich ein Blickfang und wertet die Optik hinter dem Tresen auf, nimmt allerdings viel Platz in Anspruch. Auch der Platz für die notwendige Espressomühle muss bei einer Siebträgermaschine mit eingeplant werden.

 

  • Budget: Natürlich beeinflusst auch das Budget die Wahl der Kaffeemaschine enorm. Unsere attraktiven Miet- und Finanzierungsangebote geben Ihnen mehr Spielraum und sorgen dafür, dass Sie Ihren Kunden wirtschaftlich nachhaltige Kaffeespezialitäten anbieten können.


Zubehör: Um Ihren Kunden jeden Wunsch erfüllen zu können, benötigen Sie neben der Kaffeemaschine auch das richtige Zubehör. Mit unseren neuen Kombi-Angeboten sichern Sie sich Ihren Kaffeevollautomaten, einen umfänglichen Service und Kaffee zum günstigen Vorteilspreis.

 

Kaffeemaschinen-Checkliste: Diese Fragen müssen Sie sich vor der Anschaffung stellen

  • Wie viel Kaffee verkaufen Sie täglich?

  • Welche Kaffeespezialitäten – Espresso, Cappuccino oder Filterkaffee – verkaufen Sie?

  • Möchten Sie zusätzlich Coffee to go anbieten?

  • Wie steht es um die Barista-Fähigkeiten ihres Personals?

  • Haben Sie die notwendigen Strom- und Festwasseranschlüsse?

  • Wie viel Platz haben Sie für die Kaffeemaschine?

  • Wie ist die Wasserqualität? (Härtegrad, Kalk)

Siebträger, Vollautomat oder Filter? Wann welche Kaffeemaschine punktet

Im Prinzip zielen alle Überlegungen, die man vor der Anschaffung einer Kaffeemaschine für einen Gastronomiebetrieb anstellen sollte, auf eine einzige Frage ab: Welche Art von Kaffeemaschine ist die richtige für meinen Betrieb? Was Siebträger- und Espressomaschinen, Kaffeevollautomaten und Filtermaschinen für die Gastronomie ausmacht und was die wichtigsten Unterschiede sind:

Die Siebträgermaschine: Königin der Kaffeemaschinen

Die Siebträgermaschine, oft auch Espressomaschine genannt, ist die richtige Wahl für alle, die Wert auf eine handwerkliche Zubereitung von Kaffeespezialitäten legen. Jede Tasse gleicht einer kleinen Zeremonie: Die Kaffeebohnen werden in der Espressomühle frisch in das Sieb der Kaffeemaschine gemahlen. Mit einem sogenannten Tamper wird das Kaffeemehl fest angedrückt und dann am Auslauf der Maschine befestigt. Die Maschine presst das Kaffeepulver unter hohem Druck durch das Sieb und lässt in der Tasse unter dem Auslauf feinsten Espresso zurück. Der Zeitaufwand für eine Tasse Espresso hält sich bei Siebträgern und Vollautomaten die Waage.

Soll sich der Espresso aus einer Siebträgermaschine aber anschließend in einen Cappuccino oder Latte Macchiato verwandeln, wird es aufwendiger und die Arbeitsschritte mehr. Zudem braucht man für die Zubereitung verschiedener Kaffeespezialitäten ein gut eingearbeitetes Personal, wenn nicht sogar ausgebildete Barista. In Sachen Reinigung und Pflegeaufwand punkten Siebträger, denn das „Innere“ der Maschine kommt nie mit Kaffeepulver oder Milch in Berührung.

Der Kaffeevollautomat: Der unkomplizierte Alleskönner

In einem Kaffeevollautomaten sind Kaffeemühle, Brühgruppe und Milchaufschäumer bereits integriert. Auf Knopfdruck und ohne Spezialwissen lassen sich verschiedene Kaffeevarianten zaubern, die trotzdem im Geschmack überzeugen. Selbst berühmte Kaffee-Ketten nutzen Vollautomaten, schließlich stellen sie den idealen Kompromiss zwischen Aufwand, Kosten und Kaffeequalität dar.

Im Gegensatz zur Siebträgermaschine setzt ein Kaffeevollautomat allerdings eine intensive Pflege voraus. Zum einen, weil die Bohnen direkt in der Maschine gemahlen werden und dabei Kaffeestaub entsteht. Zum anderen, weil die feuchten Pulverreste in einer Schale gesammelt werden – ein Nährboden für Schimmel, wenn sie nicht täglich entleert und regelmäßig gereinigt wird. Auch das Milchsystem muss täglich durchgespült werden.

Die Filterkaffeemaschine: Treuer Wegbegleiter aller Pragmatiker

Filterkaffee ist besonders in Deutschland sehr beliebt, die entsprechenden Maschinen sind in nahezu jedem Haushalt zu finden. In größerer Ausführung kommen sie auch in der Gastronomie zum Einsatz. Zwar genießt Filterkaffee nicht gerade das beste Image, doch bei richtiger Bohnenwahl, Mahlgradeinstellung und Zubereitung kann er geschmacklich sehr viel. Im Gegensatz zu Vollautomaten und Siebträgern sind Filtermaschinen vergleichsweise günstig in der Anschaffung und können in kurzer Zeit eine sehr große Menge Kaffee brühen.

Oft besitzen Filterkaffeemaschinen ein Warmhaltesystem wie Heizplatten oder integrierte Thermoskannen. So lässt sich der Kaffee gut vorbereiten kann zur Rush Hour schnell, einfach und in rauen Mengen angeboten werden. Mehr als eine normale Tasse Kaffee – also Espresso oder Cappuccino – können Sie Ihren Kunden mit einer Filterkaffeemaschine allerdings in der Regel nicht zaubern.

 

Ihre Kaffeelösung – in wenigen Schritten zur perfekten Kaffeemaschine für Ihre Gastronomie

Unser Konfigurator für Ihre Kaffeelösung berücksichtigt alle wichtigen Auswahlkriterien und Ihre ganz persönlichen Anforderungen. In wenigen Schritten gelangen Sie so zur idealen Kaffeemaschine für Ihre Gastronomie.