So brühen Sie den perfekten Filterkaffee mit Ihrer Moccamaster Maschine

Kaffee mit einer Filterkaffeemaschine brühen kann eigentlich jeder. Das gilt natürlich auf für eine Moccamaster. Filter einsetzen und mit Kaffeemehl füllen, Wasser in den Tank geben und schlussendlich den Knopf betätigen. Et voilà! Fertig ist der Filterkaffee.  

Wie Sie aber richtig guten Filterkaffee mit Ihrer Moccamaster Maschine brühen, erklären wir Ihnen in vier kurzen Schritten: 

Moccamaster Filter725x628

Schritt 1: Der Filter

Der Filter gibt dem Filterkaffee seinen Namen. Klassisch werden die Filter aus Papier hergestellt. Für die Moccamaster Filterkaffeemaschinen gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit einen Mehrwegfilter einzusetzen. 

Ganz egal für welche Filterart Sie sich entscheiden, beide Filter sollten Sie vor dem Befüllen einmal mit heißem Wasser durchspülen. Beim Papierfilter werden so Rückstände der Papierherstellung (wie zum Beispiel Bleichmittel) aus dem Filter gespült und landen so nicht im Filterkaffee. Beim Mehrwegfilter werden mögliche Rückstände vom letzten Brühvorgang beseitigt. In beiden Fällen sorgt dieser Schritt dafür, dass der Filter den Kaffeegeschmack nicht beeinflusst und die besten Aromen des Kaffees hervortreten. Zusätzlich kann man den Filter für das Brühen vorwärmen. Das hilft bei der perfekten Entfaltung des Kaffees

Moccamaster Kaffee Filter725x626

Schritt 2: Der Kaffee

Für unser Brührezept füllen wir zwischen 60 g und 70 g Kaffeemehl für eine volle Kanne Filterkaffee in den Filterhalter der Moccamaster.  

 Im Idealfall werden die Kaffeebohnen frisch vor dem Brühvorgang gemahlen, so bleiben die wertvollen Aromen enthalten und der Kaffee schmeck herrlich intensiv. Bereits gemahlener Kaffee verliert bereits nach wenigen Wochen einen Großteil seiner intensiven Aromen. Beim selbstständigen Mahlen bleiben eben diese Aromen bestehen und man behält die Kontrolle über den Mahlgrad. Hierbei sollte ein mittlerer Mahlgrad verwendet werden. Ähnlich wie bei der Zubereitung mit dem Handfilter. Trauen Sie sich ruhig mit dem Mahlgrad zu experimentieren. Der perfekte Mahlgrad ist nämlich von Bohne zu Bohne unterschiedlich. Je feinerder Kaffee gemahlen wird, desto mehr Aromen werden extrahiert. Das Wasser fließt so langsamer durch den Kaffee, kann jedoch bitter schmecken, wenn er überextrahiert. 

Moccamaster Wasser725x626

Schritt 3: Das Wasser

Um eine volle Kanne Filterkaffee mit der Moccamaster zu brühen, muss der Wassertank der Maschine mit 1,25 L Wasser befüllt werden. Hierzu empfiehlt es sich das Wasser nicht mit der Kaffeekanne einzufüllen, sondern ein separates Gefäß zu verwenden. In der Kanne können noch Rückstände von dem letzten Brühen enthalten sein, die dann versehentlich in den Wassertank gelangen würden. 

Wenn Sie über extrem hartes Leitungswasserverfügen, sollten Sie darüber nachdenken dasWasser vorab zu filtern. Die Härte des Leitungswassers wird in den deutschen Härtegraden ausgedrückt (°dH). Der °dH beschreibt die Menge an Calcium- und Magnesiumverbindungen pro Liter Wasser. Gesundheitlich ist hartes Wasser kein Problem. Für die Moccamaster kann es allerdings dazu führen dass, die wasserführenden Teile schnell verkalken. Mit weichem Wasser legt man die Basis für einen perfekten Kaffee und ein langes Leben dieser Kaffeemaschine.   

Moccamaster Buehen725x626

Schritt 4: Der Brühvorgang

Den Brühvorgang macht die Maschine glücklicherweise ganz von selbst. Die Moccamaster vereitelt das Wasser aus dem Wassertank gleichmäßig über den speziellen 9-Loch Brühkopf auf das Kaffeemehl. So wird sichergestellt, dass der Kaffeefilter gleichmäßig mit Wasser in Kontakt kommt. Für eine volle Kanne benötigt die Moccamaster Filterkaffeemaschine nur circa sechs Minuten. 

Um eine noch gleichmäßigere Extraktion zu gewährleisten, empfehlt Tchibo Coffee Service  das Kaffeemehl während des Brühvorgangs gelegentlich mit einem Löffel sanft umzurühren. So bekommen alle Kaffeepartikel die gleiche Wassermenge und Kontaktzeit mit dem Wasser.