Zur Übersicht

Trommelröstung

Bei der klassischen Röstung, der sogenannten Trommelröstung, werden kleine Mengen Rohkaffeebohnen für eine längere Zeit und bei niedrigen Temperaturen geröstet. Dabei wird auf die optimale Temperatur in der Rösttrommel genaustens geachtet, damit sich die Aromen optimal entfalten können. Dies geschieht bei einer Temperatur zwischen 180 und 240 °C. Die Röstzeiten variieren ebenfalls je nach Röstprofil. Säurebetonte hellere Röstungen werden nur kurz geröstet, wohingegen ein dunkleres Aroma der Bohnen durch eine längere Röstdauer erzielt wird. Grob kann man hier in zwei Röstmethoden unterscheiden: die Filterröstung (hell) und die Espressoröstung (dunkel).

 


 

Was ist eine Trommelröstung?

Beim Trommelröstverfahren gibt der Röstmeister die ganzen Bohnen in eine rotierende Trommel. Diese wird von außen beheizt und dient dazu, die Bohnen zu durchmischen und sie in Bewegung zu halten. Vorab wird die Trommel vorgeheizt. Im Anschluss erfolgt die Kaffeeröstung: 

  • Innerhalb der ersten Phase des Kaffeeröstverfahrens nehmen die Kaffeebohnen eine hellbräunliche Farbe an.
  • Anschließend erhalten die Bohnen ihre typische Farbe. Zudem fängt die Bildung der verschiedenen Aromen an. Die Bohnen werden glatter und größer. 
  • Während des Kaffeeröstungsverfahrens verdampft das Wasser in den Kaffeebohnen. Das führt zum Aufbrechen der Bohnen, dem sogenannten First Crack. Ist eine helle Röstung gewünscht, kann die Trommelröstung anschließend beendet sein. 
  • Für dunklere Röstgrade werden die Bohnen weiter im Trommelröster geröstet.
  • Nach dem Röstprozess erfolgt die Abkühlung der Bohnen. Bei der Kaffeetrommelröstung geschieht das schonend an der Luft. 

 

Industrielle Röstung oder Trommelröstung: Wo ist der Unterschied?

Der signifikante Unterschied zur industriellen Heißluftröstung liegt in der Temperatur und der Dauer der Röstung. Deshalb wird diese Form der Röstung auch Turboröstung genannt. Sie dauert ungefähr zwei bis sieben Minuten und erfolgt bei hohen Temperaturen von meist 400 bis 800 °C. Bei der Trommelröstung erhitzen die Röstereien die Kaffeebohnen schonender und gleichmäßiger. Die längeren Röstzeiten sorgen für mehr Röstaromen und beseitigen die Gerbsäuren. Daher ist trommelgerösteter Kaffee aromatischer im Geschmack und bekömmlicher.